kosten und preise imagefilm imagevideo

Was kostet eine Imagefilm Produktion?

Kosten und Preise im Überblick

Film- und Videoproduktionen, insbesondere Imagefilm, sind besonders wertvoll und fast schon unerlässlich für ein modernes Unternehmen, egal aus welcher Branche. Ob Sie Ihre Dienstleistungen gekonnt in Szene gesetzt bekommen möchten, oder auf Ihre Produkte aufmerksam machen wollen, ein qualitativer Werbefilm oder Imagefilm verhilft Ihnen Ihre Außendarstellung positiv zu steigern und zu festigen.
Auf dieser Seite wollen wir Ihnen aufzeigen, was alles zu einer Imagefilm-Produktion dazu gehört und welche Bestandteile für die Kosten-Kalkulation relevant sind.

Was kostet ein Imagefilm?

Eine Frage, die wir von unseren Kunden oder Interessenten oft gestellt bekommen. Leider gibt es darauf keine pauschale Antwort, da es sehr viele Faktoren gibt, die hierbei eine Rolle spielen. Für die, die dennoch eine grobe Hausnummer wissen wollen – im Durchschnitt liegen unsere Imagefilm-Projekte zwischen 4.500 und 20.000€. Sollten Sie über eine Werbefilm- oder Imagefilm-Produktion nachdenken, so werden wir folgend versuchen, Ihnen möglichst transparent aufzuzeigen, worauf es ankommt.

Generell hängt der Aufwand einer Produktion von dem ab, was der Kunde sich wünscht. Es gibt viele verschiedene Herangehensweisen und Arten, wie ein Film entsteht, oder aussehen soll. Im einfachsten Fall reicht ein Drehtag mit einem kleinen Team und ein oder zwei Tagen Nachbearbeitung. Hiermit lassen sich bereits tolle Ergebnisse erzielen – allerdings muss der Umfang entsprechend eingeschränkt werden.
Wünscht der Kunde sich ein möglichst umfassendes oder besonderes Konzept, so kann der Aufwand und damit die Arbeitszeit in kleinem oder großem Maße wachsen. Dafür hebt sich das Endergebnis aus der Masse heraus und hinterlässt beim Zuschauer einen positiven und nachhaltigen Eindruck.
Egal für welche Art einer Produktion der Kunde sich entscheidet, wir stehen jederzeit beratend zur Seite und helfen Ihnen bei der Entscheidung, was für Sie und Ihr Unternehmen am sinnvollsten erscheint. Jetzt kostenlos beraten lassen »

Vorproduktion

Während der Vorproduktion entsteht, in Absprache mit dem Kunden, ein umfassendes Konzept für den Film. Dieses hält nicht nur den Inhalt fest, sondern auch die visuelle Darstellung, den Look. Es wird das Equipment organisiert, ein Team zusammengestellt, Drehorte und Darsteller gecastet und alles bis ins Detail besprochen. Es wird alles Nötige abgearbeitet, damit zum nächsten Punkt übergegangen werden kann und keine Fragen mehr offen sind.

Produktion

Nachdem der Film bis ins Detail geplant wurde und sämtliche Genehmigungen eingeholt wurden, geht es zur eigentlichen Produktion über. Der Umfang ist von dem zuvor erstellten Konzept abhängig. Es gibt Konzepte, die mit einem Minimal-Setup von zwei Personen durchgeführt werden können, oder ein großes Team benötigen: Regie, Kamera, Aufnahmeleitung, Beleuchtung, Bühne, Ton, Maske und weitere Hilfskräfte.

Technik

Je nach gegebenem Budget und Anspruch können unterschiedliche Kamerasysteme zum Einsatz kommen. Den Einstieg stellen hier sog. Video-DSLRs oder auch Mirrorless Kameras dar. Mit diesen Systemen lassen sich bereits tolle Bilder und vor allem szenische Bilder erschaffen.

Den nächsten Step stellen sogenannte Kino-Kameras dar. Kino-Kameras liefern gestochen scharfe Bilder, einen merkbar höheren Dynamikumfang und mehr Möglichkeiten, das Bild in der Postproduktion zu beeinflussen. Hierzu zählen z.B. die Kameras der Firma RED oder Arri. Der Einsatz beschränkt sich aber durch den Namen nicht nur auf Kino – so findet man jene Kameras oft auch schon bei kleinen Werbefilm Produktionen, die das Maximum aus dem Projekt herausholen wollen.

Oft spielen aber auch äußere Umstände eine entscheidende Rolle bei der Auswahl des Equipments – so ist es z.B. notwendig besonders kompakt oder leicht zu arbeiten.

Neben der Kamera gibt es allerdings noch weitere Posten, die für die Produktion notwendig sind: Kamera-Rigs, Slider & Stabilisatoren (Steadycam o. Gimbal), Scheinwerfer, Stative, Tontechnik, Speicherkarten, Akkus, Monitore, Kameradrohne, etc.

Schauspieler und Sprecher

Viele Imagefilme arbeiten mit professionellen Schauspielern und Sprechern. Dennoch kann es sinnvoll sein mit den eigenen Mitarbeitern und der Unternehmensleitung zu arbeiten, um eine authentische Darstellung zu gewährleisten. Aber: nicht alle Mitarbeiter wollen oder beherrschen das Spiel mit der Kamera, wodurch das Endergebnis durchaus leiden kann.

Auch kommt es stark auf das Konzept an. Wird die Geschichte sehr erzählerisch inszeniert, so empfiehlt sich zum einen der Einsatz eines Sprechers und zum anderen kann es sinnvoll sein einen oder mehrere professionelle Schauspieler ans Set zu holen.

Bekannte Stimmen und Schauspieler kosten hierbei wesentlich mehr, als ausgebildete, aber evtl. weniger bekannte Darsteller.

Durchschnittliche Sätze liegen zwischen 350€ bis 800€.

Postproduktion

Die Postproduktion beschreibt sämtliche Arbeitsschritte, welche das gedrehte bzw. produzierte Material zum finalen Film formen. Hierzu zählt der Filmschnitt, 2D Animation & Einblendungen, Farbkorrektur, Tonmischung, Sounddesign und Musik. Desweiteren finden in diesem Stadium weitere Absprachen mit dem Kunden statt, sodass dieser Vorab-Versionen des Films erhält und dazu sein Feedback abgeben kann. Sollten Korrekturen gewünscht sein, so werden auch weitere Korrekturschleifen durchgeführt.

Wenn der Kunde mit dem Ergebnis zufrieden ist, wird der Film finalisiert und für die gewünschten Einsatzzwecke vorbereitet und ausgespielt.

Fazit

Nun haben Sie eine grobe Vorstellung über die diversen Posten und Arbeitsschritte, welche für eine Imagefilm Produktion notwendig sind. Jeder Abschnitt hängt im Prinzip von dem ab, was und in welchem Umfang der Kunde sich das finale Produkt wünscht. Je umfangreicher oder außergewöhnlicher das Konzept, desto mehr Arbeit fließt zwangsläufig auch in die Produktion und Nachbearbeitung.

Jedes Projekt wird dabei individuell betreut und durchläuft teilweise ganz unterschiedliche handwerkliche und künstlerische Phasen. Um die konkrete Frage nach den Kosten beantworten zu können, führt daher kein Weg an einem individuellen Angebot vorbei.

Für ein solches Angebot ist es von Vorteil, wenn Sie bereits im Vorfeld so viele Informationen wie möglich mitliefern.

  • Welche Idee steckt hinter dem Film?
  • Gibt es bereits ein konkretes Briefing?
  • Was ist das Ziel des Imagefilms?
  • Soll dokumentarisch oder szenisch gearbeitet werden?
  • Wieviele Locations, Drehtage?
  • Besondere Ansprüche an das Bild? Equipment?
  • Externe Sprecher oder Darsteller gewünscht?
  • Animationen oder Einblendungen?
  • Wo soll der Film platziert werden?
  • Und und und…
2019-02-26T10:14:18+01:00

Referenzen

Neue Beiträge

FILMFLUSS Filmproduktion Düsseldorf Büro

FILMFLUSS

Medien- und Filmproduktion

Cruthovener Str. 12
40231 Düsseldorf
Tel   +49 (0) 211 38733770
Fax   +49 (0) 211 38733780
Mail   info@filmfluss.de